Abteilung Hubertshofen

Ortsteilwehr des 2. kleinsten Ortsteils Hubertshofen
Die Feuerwehrabteilung Hubertshofen wurde bereits 1876 gegründet. Im höchstgelegenen Orsteils Donaueschingens verbinden wir Tradition und modernes Feuerlöschwesen nach dem Motto "klein aber fein".

Einsätze der Abteilung Hubertshofen

...
Noch keine Einsätze vorhanden.

Mannschaft

Unsere Mannschaft und ihre Wettkämpfe
Heute gehören 30 Männer und Frauen zur Einsatzabteilung. Des Weiteren gibt es eine Altersmannschaft und eine Jugendfeuerwehr. Die Mannschaft hat einen guten Ausbildungsstand. Dies hat sie in den vergangenen 4 Jahren durch erfolgreiche Teilnahme an den Leistungswettkämpfen bewiesen:

2017 Bronze in Rötenbach
2016 Gold in Pfohren
2015 Silber in Mundelfingen
2014 Bronze in Bräunlingen

Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Hubertshofen wurde 1999 von Georg Tritschler gegründet. Damals dachte man, dass diese Form von Nachwuchsarbeit für den Erhalt und die Zukunft der Feuerwehr im Ort sehr wichtig ist . Man sieht es heute, dass von den jüngeren Feuerwehrleuten, viele über die JFW den Weg in die Aktive Feuerwehr fanden.

Georg war Jugendwart bis 2012 auf ihn folgte 2013 dann Thorsten Dankwardt der das Amt übernahm.Unterstützung bekommt er von Maximilian Tritschler und Marvin Winterhalder. Neben den normalen Probetätigkeiten machen wir auch an sportlichen und Öffentlichen Aktivitäten mit, oder sind auch selbst mal Gastgeber z.B. waren wir 3 mal Ausrichter des Kreisjugendfeuerwehr Triathlons.

Wir hatte die ersten Jahre konstante Mitgliederzahlen ,aber es gab auch Jahre wo man um den Nachwuchs kämpfen musste. Deshalb machten wir 2016 eine Werbekampagne um Jugendliche anzuwerben. Jetzt sind sogar Jugendliche aus den Nachbargemeinden dabei ,weil es dort keine Nachwuchsarbeit gibt.

Stand 2018 haben wir 17 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr.

Kreiszeltlager in Blumberg

Ein Fahrzeug für alle (Einsatz-)Fälle

Das Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W
Nach mehreren Jahren des Wartens, konnte 2006 das TSF-W in Empfang genommen werden. Es löste ein 33 Jahre alte TSF (Ford Transit) ab.

Tragkraftspritzenfahrzeug

Gerätehaus

Untergebracht im ehemaligen Farrenstall
Das Gerätehaus wurde 1969 im Farrenstall eingerichtet. Bis dahin diente ein Schuppen neben dem Friedhof zur Unterbringung der Geräte. Als der Farrenstall nicht mehr als solcher genutzt wurde, wurde der Bereich der Feuerwehr etwas erweitert. Es wurden Toiletten eingebaut, 2 Umkleideräume eingerichtet, und der Stellplatz für das TSF-W umgebaut.

Unsere Geschichte

Gründung am 9. Januar 1876
Besorgte Bürger nahmen einen Brand 1875 als Anstoß für den Kauf einer Feuerlöschspritze, welche dann 1876 gekauft wurde, wurde der Betrag von 2400 Mark auf die Bürger umgelegt. 30 Jahre Später wurde dann die Wasserleitung gebaut. Zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung wurde 1957 ein Löschweiher zum Schwimmbad ausgebaut, das bis heute als Schwimmbad und Löschwasserbehälter genutzt und unterhalten wird. 1978 wurde die Frauenhilfsmannschaft gegründet, die mittlerweile voll in die Einsatzabteilung integriert ist.
Da es für den aktiven Dienst in der Einsatzabteilung eine Altersgrenze gibt, wurde im Jahr 2000 die Altersmannschaft gegründet, die den älteren die Möglichkeit gibt weiterhin an der Gemeinschaft Teil zu nehmen.

Handdruckspritze Baujahr 1876