Abteilung Heidenhofen

Klein aber fein – wir sorgen für Sicherheit im kleinsten Ortsteil Donaueschingens
Momentan leisten 15 Kameraden aktiven Dienst in unserer Einsatzabteilung. Unser Altersdurchschnitt liegt dabei bei unter 34 Jahren! In regelmäßigen Monatsproben sowie weiteren Kleingruppenausbildungen bilden wir uns stetig weiter und machen uns mit der neuen Ausrüstung vertraut. Daneben kommt aber auch die Kameradschaft nicht zu kurz – Ausflüge, Grillfest, Kameradschaftsabend sowie die Teilnahme an verschiedenen Festlichkeiten im Dorf sind fester Bestandteil unseres Dienstplans!

Einsätze

Infos zu den letzten Einsätzen:

Die letzten Einsätze...

DatumEinsatzmeldung
13.08.2018 16.30Brand 2 | Rauchentwicklung
12.07.2018 16:12Brand 3 | Gebäudebrand
01.05.2018 07:05Brand 2 | Fahrzeugbrand
26.04.2018 19:28Brand 2 | Rauchentwicklung
26.09.2017 14:50Hilfe 2 | PKW in Wasser

Mannschaft

Jung, motiviert, engagiert – so macht Feuerwehrarbeit Spaß!
In den letzten Jahren hatte unsere kleine Abteilung einen Generationenwechsel zu verkraften. Durch das Ausscheiden erfahrener Kameraden in die Altersmannschaft wurden die jüngeren Kollegen stärker in die Pflicht genommen. Diese Herausforderung wurde super angenommen und toll gemeistert, sodass wir heute mit Stolz auf den Ausbildungsstand unserer Mannschaft blicken können. Sowohl auf Führungs- als auch auf Mannschaftsebene wurden in den vergangenen Jahren unzählige Lehrgangsstunden absolviert. So sind beispielsweise fast alle Kameraden ausgebildete Atemschutzgeräteträger, um nur ein Beispiel zu nennen.

Termine

Aktuelle Termine:
DatumUhrzeitTermin
28.12.201819:00Jahresabschluss 2018
Wie jedes Jahr begeben wir uns auf eine kleine Winterwanderung und kehren dann gemütlich in der Umgebung ein.
14.01.201920:00Monatsprobe Januar
Mannschaftsbesprechung und Vorstellung Dienstplan

Fahrzeuge

Kompakt, vielseitig, schlagkräftig – unser neues TSF-W!
Während der vergangenen 32 Jahre haben wir unseren Dienst mit einem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) verrichtet. Nach dieser langen Zeit entsprach dieses Feuerwehrauto allerdings nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Größtes Manko war der fehlende Wassertank, um auch bei kritischer Wasserversorgung stets einsatzfähig zu sein. Mit unserem neuen, 2017 in Dienst gestellten Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank (TSF-W) sind wir nun optimal aufgestellt, um die uns gestellten Aufgaben zu meistern. Neben einer erweiterten Beladung zur Brandbekämpfung sind wir nun auch in der Lage, Einsätze der technischen Hilfeleistung abzuarbeiten.

Tragkraftspritzenfahrzeug

Gerätehaus

Platz effizient genutzt – unsere Fahrzeughalle mit Schulungsraum
Im gemeindeeigenen Gebäude in der Rathausstraße befand sich lange Jahre neben der Feuerwehrgarage auch die Viehwaage. Nachdem diese nicht mehr genutzt wurde, haben wir in Eigenleistung vor 10 Jahren dort einen Schulungsraum errichtet. So müssen wir für Theorieabende und Ausschusssitzungen nicht mehr in den Gemeinschaftsraum ausweichen. War die bisherige Fahrzeughalle noch ausreichend groß für Spinde und Fahrzeug, wird es mit dem neuen TSF-W schon deutlich enger. Wiederum in Eigenleistung wurde die Fahrzeughalle jedoch umstrukturiert, sodass wir nun mit dem vorhandenen Platz arbeiten können. Sobald das alte Garagentor durch ein neues Sektionaltor ersetzt wird, sind wir auch hier auf neuestem Stand.

Geschichte

Seit 77 Jahren im Einsatz für Ihre Sicherheit!
Bevor die Feuerwehrabteilung Heidenhofen 1940 gegründet wurde, handelte es sich um eine reine Löschmannschaft, welche lediglich mit einem Hydrantenwagen ausgestattet war. In den sechziger Jahren wurde erstmals ein TSA (Tragkraftspritzenanhänger) angeschafft, welcher schließlich 1985 durch ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) ersetzt wurde. 2017 wurde dann das momentan genutzte TSF-W in Dienst gestellt. Die Abteilung Heidenhofen ist bis heute die kleinste Abteilung unter den Donaueschinger Wehren und zählte über die ganzen Jahre seit der Gründung im Durchschnitt 15-18 aktive Feuerwehrmänner. Mit Nachwuchsproblemen hatte die Abteilung die ganzen Jahre über, trotz ihrer Größe, nur selten zu kämpfen. Heute ist die Abteilung unter der Führung von Abteilungskommandant Thorsten Steiert und seinem Stellvertreter Clemens Merkle mit einer jungen, motivierten Truppe bestens aufgestellt für die vielseitigen Aufgaben.